Allgemeines und Kurzdarstellung

Wohnen

Wohnen gehört zu den sozialen Grundbedürfnissen des Menschen, ebenso wie Arbeit, Nahrung und Kleidung. Die Lebenshilfe hat sich zum Ziel gesetzt, für erwachsene Menschen mit Behinderung ein Zuhause zu bieten. Sie sollen sich Wohlfühlen. Wohnen bedeutet dabei nicht nur die Versorgung, Unterkunft und Verpflegung. Es ist uns ein besonderes Anliegen, unseren Bewohnerinnen und Bewohnern Geborgenheit und Verlässlichkeit zu vermitteln. Dieses führt zu einem Leben getragen von Selbstbestimmtheit und Eigenständigkeit. Gemeinschaft und Offenheit nach außen, aber auch die notwendige Privatheit mit der Möglichkeit des Rückzugs und der Ruhe, werden nach Kräften begleitet.

Die Wohnstätten der Lebenshilfe Nienburg gem. GmbH sind Einrichtungen der Behindertenhilfe. Ihre Leistungen und Angebote stehen auf der gesetzlichen Grundlage der Eingliederungshilfe.

Die Gemeinden der Wohnstätten Nienburg, Stolzenau, Stadt Rehburg und Bad Rehburg verfügen über eine gute Infrastruktur und Freizeitmöglichkeiten. Menschen mit einer Behinderung, die bereits eine gewisse Selbständigkeit erlangt haben, aber noch nicht alleine leben können oder wollen, finden in den Außenwohngruppen ihr Zuhause. Für Notaufnahmen und Kurzzeitunterbringungen stehen im Wohnheim Nienburg zwei Plätze zur vorübergehenden Nutzung – ob für ein Wochenende oder mehrere Monate – bereit.

Ganz individuell begleiten wir beim Einkaufen und Kochen, ebenso wie bei Arztbesuchen und therapeutischen Anwendungen. Wir unterstützen die Menschen beim Aufbau und Erhalt von persönlichen Beziehungen. Eine Begleitung der Bewohnerinnen und  Bewohner mit ihren Sorgen, Ängsten und Wünschen ist uns wichtig. In emotional schwierigen Situationen bieten wir Hilfe und Unterstützung an.

Bei der Planung der notwendigen Hilfe und Unterstützung wirken die Bewohner und Bewohnerinnen im Rahmen ihrer Fähigkeiten mit. So können sie bei der Festlegung der Tagesabläufe und der Freizeitgestaltung ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse einbringen. Die gewählten Bewohnervertreter/-innen tragen als Sprachrohr der Bewohnerinnen und Bewohner ihre Wünsche und Anträge bis zur Geschäftsführung und in den Vorstand der Lebenshilfe. Die Integration in das gesellschaftliche Leben der Städte und Gemeinden ist unser Ziel und findet zumeist offene Türen.

Unser Ziel ist es, die Integration von Menschen mit Behinderung nachhaltig zu befördern und unsere Arbeit den neuen Bedingungen einer sich verändernden Gesellschaft anzupassen. Dabei wollen wir auch zukünftig unser Angebot an den Wünschen und Bedürfnissen unserer Bewohnerinnen und Bewohner ausrichten.

 
Kontakt

Gabriele Friebe

Geschäftsbereichsleitung
"Kinder, Jugend und Familie", "Wohnen und Freizeit"
Südring 13
31582 Nienburg

Tel. 05021 6045-10
Fax 05021 6045-45
Mobil 01520 1686407
g.friebe@lebenshilfe-nienburg.de

 
 
Kontakt

Bernd Sandmann

Leitung Wohnen Nordkreis, Ambulant Betreutes Wohnen
Wohnheim Nienburg
Ernstingstraße 48
31582 NIenburg

Tel. 05021 64008
sandmann@lebenshilfe-nienburg.de

 
 
Kontakt

Michael Morawietz

Leitung Wohnen Südkreis
Wohnheim Stolzenau
Sünkenberg 18
31592 Stolzenau

Tel. 05761 902761
Mobil 0170 5411468
morawietz@lebenshilfe-nienburg.de

 
 
 
 

© 2010 Lebenshilfe Nienburg gemeinnützige GmbH - Südring 13, 31582 Nienburg / Weser - Tel.: 05021 6045-0 - Fax: 05021 6045-45 - info@lebenshilfe-nienburg.de