Familienunterstützender Dienst

Unterstützung im Alltag -
Einfach mal durchatmen

Angehörige mit Behinderung zu betreuen ist ein Fulltime-Job. Köperlich. Geistig. Seelisch. Diese Aufgabe kann jeden an seine Grenzen bringen. Pausen sind wichtig. Einfach mal abschalten, mal an sich denken, mal auf andere Gedanken kommen – wir helfen Ihnen, damit Sie wieder Kraft schöpfen können und neue Energie gewinnen. Und verschaffen Ihnen ein bisschen Freiraum.

Die Angebote des Familienunterstützenden Dienstes richten sich an Eltern und Angehörige, die Unterstützung in der Betreuung und Begleitung ihrer Angehörigen mit Behinderungen wünschen. Das Angebot können Menschen aller Altersgruppen nutzen.

 

Unser Angebot (Beispiele):

  • Unterstützung der Familien bei der Betreuung und Begleitung (findet meistens zuhause statt)
  • Betreuung in den Schulferien
  • Betreuung in Notsituationen der Betreuungsperson
  • Begleitung behinderter Menschen
  • Unterstützung bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten
  • Kontakt zu den Angehörigen von behinderten Menschen durch Hausbesuche und Durchführung von Einzelgesprächen
  • Aktivierung und Motivierung bei der Nutzung von gemeindenahen Freizeitangeboten
  • Beratung bei der Finanzierungsmöglichkeit der Angebote
  • Punktuelle Beratung mit psychosozialer Ausrichtung und Vermittlung weitergehender Hilfen
  • Beratung bei Fragen im Rahmen der Pflegeversicherung

Unser Ziel ist es, individuelle Unterstützungsformen anzubieten, um die Teilhabe und Selbstbestimmungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen zu stärken:

  • Aufrechterhaltung sozialer Kontakte
  • Förderung der Lebensqualität
  • Teilhabe am gesellschaftlichen Leben
  • Vorbereitung und Begleitung des Ablösungsprozesses von heranwachsenden Menschen mit Behinderung von ihren Familien

Die pflegenden Familienangehörigen erfahren durch die Unterstützung Entlastung im belastenden Alltag. Sie gewinnen Freiräume zur Erholung, Betreuung anderer Familienmitglieder oder Verwirklichung eigener Bedürfnisse.

Die Nutzung des Angebotes richtet sich nach festen Vereinbarungen. Die Familien entscheiden in Absprache mit der Leitung und der Unterstützungskraft über Ort, Art und Umfang der Hilfen/Unterstützung/Begleitung.